Zum Hauptinhalt springen

Freitragende Treppen von Krieger Treppen

Freitragende Treppen aus Holz lassen Ihr Treppenhaus größer wirken. Ein weiterer Vorteil: Sollte einmal eine Treppenstufe beschädigt sein, kann diese problemlos aus- und nach einer neuen Versiegelung wieder in die freitragende Treppe eingebaut werden.
 

Handlauftragende und nicht-handlauftragende Treppen

Bei einer freitragenden Treppe unterscheidet man zwischen handlauftragenden und nicht-handlauftragenden Treppen. Bei der handlauftragenden Treppe hat der Handlauf eine statische Funktion und wird in die Statik der Treppe mit einbezogen. An der nicht-handlauftragenden Treppe wird kein tragendes Geländer benötigt. Diese Treppe besitzt demnach auch ohne Geländer die geforderten, statischen Eigenschaften.

Diese Treppenarten zählen zu den ingenieurmäßigen Treppen und müssen deshalb bauaufsichtlich zugelassen sein (ETA).
 

Freitragende Treppe anfragen

Was sind freitragende Treppen?

Freitragende Treppen sind Konstruktionen, die nicht mit einer Wand verankert sind. Dazu gehören beispielsweise auch Spindeltreppen und Mittelholmtreppen.

Im Alltag werden aber auch häufig andere Treppenarten als "freitragende Treppen" bezeichnet, weil sie ohne Unterbau oder Seitenwände auskommen und einen sehr leichten, eleganten Stil aufweisen. Dazu zählen zum Beispiel Bolzentreppen und Kragstufentreppen.

Zu den Bolzentreppen

Zu den Kragstufentreppen

Treppen-Vielfalt entdecken

Sie möchten sich weiter inspirieren lassen?
Dann entdecken Sie unser vielfältiges Sortiment an modernen Holztreppen, HPL-Treppen oder Stahltreppen:

Zum Treppensortiment